German English

Welcher Dosha Typ sind Sie?

Hier geht's zum kostenlosen Dosha-Test > 

suchen & buchen

suchen & buchen
Selfness mit Yoga und Ayurveda

Besser schlafen durch Ayurveda

Freitag, 10. Dezember 2021
Schlafender Buddha mit Oelen und Flieder

Guten Morgen! Ein neuer Tag ist angebrochen, die Vögel zwitschern, vielleicht scheint sogar auch die Sonne - und wir? Sind müde, weil wir nachts wieder kein Auge zugetan haben. 

Unruhe, zu viel Input, Stress, ein schwerer Magen – die Gründe, warum wir schlecht schlafen oder uns morgens nicht ausgeruht fühlen, sind vielfältig. 
Oft liegen die Ursachen für einen schlechten Schlaf in unserer täglichen, gewohnten Routine. Fünfundzwanzig Prozent aller Erwachsenen leiden gelegentlich an einer Schlafstörung. Tendenz steigend. Eine Entwicklung, die nachdenklich stimmen sollte. Was fehlt uns heute in einer Welt, die sich immer schneller dreht? Ist es einfach nur Ruhe?

Schlafstörungen kommen in der modernen Welt sehr häufig vor. Sie werden hauptsächlich durch ein Übermaß des Vata-Dosha im Geist oder im Nervensystem verursacht. Schlaflosigkeit ist eine der Ursachen oder ein erschwerend wirkender Faktor vieler anderer Probleme. Sie kann mit Verstopfung verbunden sein; sie kann infolge von Stress oder Übermüdung auftreten; sie kann auch durch Erschöpfung entstehen und zu noch größerem Stress führen. Weiterhin kann sie ein Symptom für Depression sein, oder sie kann eine Depression verstärken. Aus all diesen Gründen ist es wichtig, Schlafstörungen effektiv zu behandeln. 

In diesem Beitrag möchten wir mit Euch aus ayurvedischer Sicht unter den verschiedenen Dosha-Typen das Schlafen optimieren. 

Im Ayurveda hat jede Tageszeit ein Dosha. Ungefähr um 22 Uhr endet die Kapha-Zeit und die Pitta-Zeit beginnt. Im AYURVEDA ist die Schlaflosigkeit (Insomnia) bekannt als ANIDRA – man geht in der ayurvedischen Medizin davon aus, dass Schlaf eine der drei Säulen für die Gesundheit ist. Das  Schlafbedürfnis ist abhängig von der jeweiligen Körperkonstitution – DOSHA oder PRAKRUTI genannt – bekannt als VATA, PITTA und KAPHA.

 

  • KAPHA-Personen benötigen den meisten Schlaf – ca. 8-9 Stunden 
  • pro Tag, um sich ausgeruht zu fühlen.
  • PITTA-Personen benötigen ca. 7-8 Stunden Schlaf und
  • VATA-Personen können mit 6-7 Stunden Schlaf auskommen.

Generell gilt im Ayurveda, dass zu wenig Schlaf Vata erhöht und zu viel Schlaf Kapha fördert. Ein gesunder Schlaf wird durch gezielte Maßnahmen unterstützt. 

Damit Du in der Zeit davor zur Ruhe findest und einen erholsamen Schlaf hast, solltest Du mindestens eine halbe Stunde vor dem Schlafen gehen alle elektronischen Geräte wie Smartphone oder Laptop aus deinem Schlafzimmer verbannen. Nutze stattdessen die Zeit, für dein persönliches Abendritual. Hast Du bereits eins? Vielleicht möchtest Du es hier mit uns teilen.

 

Tipps für guten Schlaf:

Kommen wir nun zu ein paar konkreten Empfehlungen, wie man besser schläft.

  • Zeit fürs Bett? Aber wann ist eigentlich die perfekte Zeit, um ins Bett zu gehen? Vor der Industrialisierung sind die Menschen mit dem ersten Hahnenschrei aufgestanden, das heißt, für unseren Körper fühlt es sich natürlich an, um 5:00 Uhr morgens mit der Sonne aufzustehen. Zu dieser Zeit ist das Vata-Dosha vorherrschend. Dadurch fühlen wir uns wacher, fitter und voller Energie. Gehst Du nun erst um Mitternacht ins Bett und stehst um 8:00 Uhr wieder auf, wirst Du Dich wahrscheinlich häufig fragen, warum Du träge und müde bist, trotz achtstündigem Schlaf. Aus Sicht des Ayurveda liegt das daran, dass zu dieser Zeit das trägere Kapha-Dosha vorherrscht und Dir zudem die wertvollen Stunden Schlaf zwischen 22:00 und 24:00 Uhr fehlen. Es wäre daher am besten, wenn Du gegen 22:00 Uhr zu Bett gehst.Das bedeutet, dass man vor 22 Uhr schlafen gehen sollte und dann am besten vor 6 Uhr aufsteht, denn dann endet die Vata-Zeit. So schläft man während der Pitta-Phase, was sich positiv auf die Regeneration des Körpers im Schlaf auswirkt. Außerdem schläft man leichter ein und durch.
     
  • Routine ist wichtig. Sorge für einen geregelten Tagesablauf, gehe täglich zur gleichen Zeit ins Bett und etabliere Schlafrituale. Tune am Abend vor dem Schlafengehen immer dasselbe, programmiere dein Nervensystem darauf, mit diesen Tätigkeiten herunterzukommen.
     
  • Bewegung ist wichtig für ordentlichen Schlaf. Es hängt alles zusammen. Studien haben bestätigt, dass Menschen, die regelmäßig Sport machen, besser schlafen. Außerdem wird so das Stresshormon Cortisol abgebaut, was ebenfalls beim Einschlafen hilft.
     
  • Yoga ist sogar doppelt hilfreich. Damit trainiert man nicht nur den Körper, es ist auch gut für die allgemeine Stimmung und den Stresspegel.
     
  • Esse 3x pro Tag, am besten zur gleichen Zeit. Verzichte am Abend auf scharfe Speise. Zudem hilft es, nach 17 Uhr weder Koffein noch Alkohol zu konsumieren.
     
  • Im Schlafzimmer solltest Du nur schlafen. Damit wird es zu einem Ort, an dem der Alltag, die Hektik und der Stress nichts zu suchen haben.
     
  • Vor dem Schlafen ist eine Nacken-, Hand- oder Fußmassage mit Vata-Öl oder Ghee eine Möglichkeit, sich zu entspannen. So trägt es zu gutem Schlaf bei.

Tee mit Ingwer und Thymian

  • Spezielle ayurvedische Kräuter beruhigen. Dazu gehören:
    - Guduchi: besänftigt den Geist
    - Ashvagandha: hilft gegen Stress
    - Brahmi: bei Nervosität und Unruhe
     
  • Kirschen sind ein gutes Mittel gegen geistige Erschöpfung und Stress, die beide Schlafstörungen fördern können. Esse täglich 10-20 Kirschen, dadurch linderst du die Probleme und förderst einen verbesserten Schlaf. 
     
  • An Tomatensaft habt Ihr wahrscheinlich nicht gedacht. Trinkt 1 Tasse davon am Nachmittag mit einer Prise Muskat und Ihr könnt die folgende Nacht gut schlafen.
     
  • Außerdem eine gute Idee: Vata-Tee mit Süßholz, Ingwer, Zimt & Kardamom sowie warme Milch mit Honig, Muskat, Safran, Zimt, Ingwer oder Kardamom (nicht unbedingt für Kapha-Typen geeignet). Auch Kräutertees (Fenchel, Johanniskraut) sind eine Möglichkeit.

 

  • Natürlich ist auch Meditation eine Möglichkeit.
    Schlafstörungen entstehen häufig durch Sorgen und Ängste, die den Geist am Abend und während der Nacht fesseln. Um diese Ängste aufzulösen, könnt Ihr vor dem Zubettgehen eine Weile meditieren. Setzt Euch bequem aufs Bett, und richtet Eure Aufmerksamkeit auf das “Dritte Auge” (der Bereich in der Mitte Eurer Stirn, zwischen den beiden Augenbrauen). Folgt Eurem ein- und ausströmenden Atem. “So-Hum-Meditation”: Atmet ein, während Ihr Euch die Silbe “So” vergegenwärtigt und atmet aus mit der Vorstellung “hum”. Legt Euch anschließend auf den Rücken, beobachtet Euren Atem, und führt die “So-Hum-Meditation” fort, wobei Euer Geist sanft auf dem “Dritten Auge” gerichtet ist. Ihr werdet schlafen wir ein KIND.  

 

  • Digital Detox für einen gesunden Schlaf.
    So viele Menschen legen ihr Handy erst zur Seite, wenn sie die Augen zu machen oder gucken bis in die Nacht hinein Fernsehen oder Serien. Vielen ist gar nicht bewusst, dass dies unseren Schlaf stark beeinflusst. Daher empfehlen wir Euch; Legt Eure elektronischen Geräte mindestens eine Stunde vor dem Schlafengehen zu Seite, um auch Euren Geist eine Pause zu gönnen. Stattdessen könnt Ihr Lesen, Musik hören oder ein Entspannungsbad nehmen. 

 

  • Massage mit warmem Öl.
    Eines der einfachsten und wirksamsten Mittel zur Förderung des Schlafs besteht darin, vor dem Zubettgehen etwas Öl in die Kopfhaut und in die Fußsohlen einzureiben. Massiere etwas Sesamöl, Brahim-Öl oder Jatamamsi-Öl sanft einige Minuten lang in die Haut ein. 


Im Ayurveda gehört der Schlaf zu den 12 natürlichen Bedürfnissen, wie z.B. Hunger, Durst oder Gähnen, welche niemals unterdrückt werden sollten. 

Bereits kleine Veränderungen in Eurer Abendroutine und einfache Tipps zum einschlafen können zu einer starken Verbesserung der Schlafqualität führen. In diesem Sinne wünschen wir Euch eine gute Nacht - schlaft gut! 

 

 

Ihr Yoga und Ayurveda Hotel Bayernwinkel in Bad Wörishofen erwartet Sie!
Wetter
Kundenzufriedenheit

Hotelbewertung: 4.4 Punkte von 5, basierend auf 535 Bewertungen
Bayernwinkel Das VollWert Hotel

Social Media

I Like hinzufügen in Facebook         

Öffnungszeiten

Check-in
15 - 20 Uhr

Check out
bis 11 Uhr

Restaurant Green´s
  7.00 Uhr - 10.00 Frühstück
12.00 Uhr - 13.00 Uhr Salatbuffet und Tagesuppe 
18.00 Uhr -19.00 Uhr Abends

Ihr Urlaubshotel in Süddeutschland in Bayern im Allgäu