German English
suchen & buchen

suchen & buchen
Selfness mit Yoga und Ayurveda

Gastbeitrag: mit Ayurveda durch die Wechseljahre

Freitag, 19. Januar 2018
Yoga im Herbst

 

Braucht es das Thema: Wechseljahre auf der Bühne, um sich über den hormonellen Umbruch lustig zu machen?  

Auch über die Medien werden die Frauen informiert, dass das Leben plus 50 heiter und erotisch sein kann.
Ja, warum diesen Lebensabschnitt nicht von einer anderen Seite betrachten?
Wechseljahre sind keine Krankheitsjahre, genauso wie die Pubertät, sondern die Zeit für einen Aufbruch, so wie es das Wort auch deutet: Wechsel- Veränderung, wenn FRAU es zulässt. An einem Vortrag vor vielen Jahren bei Dr. Singh, er leitet eine Homöopathische Schule in der Schweiz, erfuhr ich, dass es in Indien keine Bezeichnung gibt für die Wechseljahre. Die Frauen besuchen in Indien ihren Hausarzt.

Der frauliche Körper wird in dieser Zeit gefordert, sei es physischer oder psychischer Natur.
Der Körper verändert sich und dazu kommt noch, dass die familiäre Situation auch am verändern ist. Die Kinder sind z.T. in der Pubertät oder verlassen das häusliche Nest.
Die Eltern und Schwiegereltern sind älter geworden und befinden sich im letzten Lebensabschnitt. Auch sie brauchen die notwendigen Zuwendungen und evtl. auch Hilfe resp. Betreuung. Alles unter einen Hut zu bringen kann für eine Frau eine grosse Herausforderung bedeuten, welche nicht spurlos am Körper vorbeigeht. Dass jede 2. Frau unter diesem Lebensabschnitt leidet, gibt mir zu denken, verwundern tut es mich aber nicht.
Die meisten Frauen werden in der westlichen Medizin mit der Hormontherapie begleitet.

Frauen, welche stark unter den Symptomen leiden, haben zu viel Hitze (=Pitta) im Körper, die sich staut. Von Schweissaubrüchen und unruhigen Nächte werden sie dabei gestört.

Ayurveda bietet sich als gute Alternative an. Es ist von grosser Wichtigkeit, dass die FRAUEN davon erfahren. 
Es kann als grosse Bereicherung angeschaut werden, dass die alternativen Heilmethoden immer populärer und die Frauen offener werden, um einen anderen Weg zu gehen.
Wir brauchen zur westlichen Medizin eine ganzheitliche Ergänzung.

Wichtig erachte ich, dass sich die Frauen schon im Alter von 40 Jahren mit dieser Thematik befassen und nicht denken, dass es nur zu der Zeit ab 50 gehört wenn sich die ersten Anzeichen bemerkbar machen.

  • Übermässiger Stress, Unruhe, Reisen bringt Bewegung und erhöht das Vata.
  • Sich regelmässige Massagen gönnen und geniessen, z. B die Abhyanga, Padaabhyanga oder eine Gesichts- und Kopfmassage. Bäder- und Fussbäder zur Reinigung und Entschlackung in regelmässige Wellnesstage einbeziehen.
  • Yoga, Pilates, Bewegung - z.B. Laufsport und Meditation.

Marie-Luise Elmer

Marie-Luise Elmer - ärztl. gepr. Gesundheits- und Ernährungsberaterin
Ahara-Vihara-Gesundheitspraxis
Ernährung und Lebensstil
www.ahara-vihara.com

Passend zum Thema: Ayurvedische Seminar- und Wohlfühlwoche im Hotel Bayernwinkel in Bad Wörishofen/Bayern

 

Ihr Yoga und Ayurveda Hotel Bayernwinkel in Bad Wörishofen erwartet Sie!
Wetter
Kundenzufriedenheit

Hotelbewertung: 4.4 Punkte von 5, basierend auf 416 Bewertungen
Bayernwinkel Das VollWert Hotel

Social Media

I Like hinzufügen in Facebook   unsere Seite auf google+         

Öffnungszeiten

Check-in
15 - 20 Uhr

Check out
bis 11 Uhr

Restaurant Green´s
  7.00 Uhr - 10.00 Frühstück 
18.00 bis 19.30 Uhr Abends
(oder auf Anfrage)

Ihr Urlaubshotel in Süddeutschland in Bayern im Allgäu