English English German German

Yoga und Ayurveda Blog

Tipps zu Gesundheit, Rezepten und allgemein zu Yoga und Ayurveda

BB – 5 Säulen des Kneipps: Ernährung

Sat Nam, Servus und Hallo Ihr Lieben,

heute möchten wir Euch einen weiteren Teil von Kneipps Philosophie vorstellen – die Ernährung.
Da es sich um ein ganzheitliches Lebenskonzept handelt darf dieser so wichtige Punkt natürlich nicht fehlen. Und ja, auch für Sebastian Kneipp spielte die Ernährung eine große Rolle. Das Schöne ist, dass Kneipp einer von uns war und er somit nie auf die Idee gekommen wäre uns das Essen zu vermiesen, nein, dass das Essen nicht nur ein Lebens sondern auch ein Genussmittel ist, das war auch ihm schon klar.
Leider ist es aber so, dass wir heutzutage dazu neigen Genuss falsch zu definieren und daran sind wir nicht einmal selber schuld. Für alles gibt es heutzutage das passende Gewürz inkl. Geschmacksverstärker, vom Hähnchen zum Salat bis hin zu den leckeren Weihnachtskeksen, sodass uns der natürliche Geschmack des Essens fast vollkommen abhanden gekommen ist.
Kneipp hingegen war es immer wichtig dass die Menschen sich unverfälscht und echt, mit reinen Zutaten ernähren und am Ende hatte er Recht – nichts bekommt uns besser und vor allem nichts schmeckt besser.

Versucht es doch einfach mal selber, ersetzt die Morgensemmel durch ein tolles Vollwertbrot, und nach einer Woche werdet Ihr merken dass die weiße Semmel nicht nur keinen wirklichen Geschmack hat, sondern dass sie Euch auch nicht sättigt.
Lasst den fertigen Saft im Laden stehen und kauft Euch lieber frisches Obst und presst ihn selber, natürlich schmeckt er säuerlicher, aber glaubt mir, bald werdet Ihr den anderen Saft als viel zu süß empfinden.
Macht Euren nächsten Salat mit frischen Kräutern an und schon wenn Ihr sie riecht werdet Ihr wissen was Kneipp meinte.
Gönnt Euch keinen Burger an der nächsten Ecke, gönnt Euch hochwertiges Essen, denn gesund ist nicht langweilig – GESUND IST GENUSS!

Und so sah für Kneipp die perfekte Ernährung aus:

  • Obst und Gemüse – solltet Ihr wirklich jeden Tag essen oder trinken. Macht Euch auch gerne einen Smoothie oder Lassi wenn es schnell gehen muss, aber verzichtet bitte nie darauf. Denn in Obst und Gemüse sind viele Vitamine und Mineralstoffe und aufgrund der geringen Kalorienzahl kann man sie auch ohne Reue genießen. Natürlich gibt es auch da “besseres” und “schlechteres” Obst und Gemüse, aber am Ende ist eine Banane immer besser als ein Stück Schokolade.
  • Ausreichend trinken – jeder sagt es einem, doch irgendwie kommt es nie richtig an: Trinken ist wichtig, für das Denken und das Sein, unser gesamter Körper ist auf eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr angewiesen. Und wir spüren es sofort wenn wir zu wenig trinken – Müdigkeit, Kopfschmerzen und auch Hunger können eine Folge davon sein. Wieviel ist aber ausreichend? Diese Frage ist nicht so einfach zu beantworten da sich da wie so oft die Geister scheiden. Hört einfach auf Euren Körper, habt Ihr Kopfschmerzen, dann greift nicht gleich zur Tablette, sondern überlegt erst einmal ob Ihr vielleicht zu wenig getrunken habt. Euer Körper sagt Euch in der Regel was er braucht, Ihr müsst ihn nur verstehen wink
  • Tierische Produkte – also Fleisch- und Wurstwaren, Fisch, Milchprodukte & Eier dürfen verzehrt werden, allerdings sollte man sie nur 2-3 mal pro Woche zu sich nehmen. Hierbei geht es nicht nur um die höhere Kalorienzahl und darum dass der Fleischkonsum diverse Krankheiten begünstigt, nein, es geht auch um das Bewusstsein für die eigene Rolle auf dieser Welt. Eine gemischte Ernährung ist gut und gesund, allerdings sollte man eben auch bedenken dass für jedes Stück Fleisch welches wir zu uns nehmen ein Tier sterben musste Dies sollten wir entsprechend würdigen und nur soviel davon zu uns nehmen wie der Körper tatsächlich braucht.

Wenn Ihr noch Anregungen und Tipps für eine gesunde Ernährung sucht, dann stöbert doch einfach noch ein wenig in unserem Blog herum, denn hier findet Ihr viele einfache, aber ausgesprochen leckere Rezepte heart

Und somit schließen wir diesen Eintrag wieder mit einem wunderschönen Kneipp-Zitat: “Gesundheit bekommt man nicht im Handel, sondern durch den Lebenswandel.”

Hotel

Zimmer & Preise

Vegetarisches Restaurant

Wellness

  • Hotelphilosophie & Team
  • Partner
  • Karriere
  • Hotel Storno-Schutz

Yoga

Yoga Urlaub

Yoga Wochenende

Kundalini Yoga-Kurse

Lichtvolle Yogaräume

Yoga-Lehrerin Yoginiela

Ayurveda

Ayurveda Urlaub

Ayurveda Wochenende

Ayurveda Kur

Ayurveda Anwendungen

Wellness

Wellness-Angebot im Überblick

Wellness-Anwendungen

Wellness-Bereich

Wellness-Urlaub

Heilfasten & Abnehmen

Heilfasten im Fastenhotel

Abnehmen im Urlaub

Urlaub & Region

Urlaubsregion Allgäu

Bad Wörishofen

Therme Bad Wörishofen

Ayurveda Ganzkörpermassage "Abhyanga"

Die klassische ayurvedische Ganzkörper-Ölmassage. Die Behandlung führt zu intensiven Erfahrungen der Entspannung und des Wohlbefindens und damit auch zu erhellendem Selbstrückbezug. Sie wirkt stark entgiftend und entschlackend und fördert den Lymphfluss. Erleben Sie einen himmlischen Zustand von Entspannung, inneren Frieden und Leichtigkeit.

  • 60min* 68,00 €
Klangschalen Massage

Klangschalen Marma Massage

Die sanften Schwingungen der Klangmassage frischen die Zellen des Körpers auf, sprechen  das Urvertrauen des Menschen an und bewirken tiefe Entspannung.

  • 60 min* 68,00 €
Frau erhält ayurvedische Kopfmassage

Kraft der sanften Berührung

Spezielle Kopf-Marma-Behandlung mit Hilfe des inneren Atems und anschließender Gesichtsmassage. Bei der ayurvedischen Gesichtsbehandlung werden Giftstoffe abtransportiert, die Durchblutung wird angeregt und eine verjüngende Wirkung setzt ein. Energieblockaden werden gelöst, Nervosität abgebaut, Kopfschmerz und Nackenver-spannungen beseitigt und der Haarwuchs gefördert.

  • ohne Ohrenkerzenbehandlung 60 min* 68,00 €
  • inkl. Ohrenkerzenbehandlung 60 min* 85,00 €

Unsere 3/4-Pension enthält:

Mittags:

frische Salate vom Buffet, Tagessuppe

Abends:

Kalt- warmes Buffet bestehend aus:

  • frische Salate/ Antipasti vom Buffet
  • warmes Buffet mit vegetarischen Gerichten und Fisch
  • Dessertvariationen vom Buffet